1. Was kostet die Bestickung?

Hier können wir am Telefon oder bei eine schriftlichen Anfrage ohne Muster keine Aussage treffen. Der Stickpreis setzt sich aus vielen Faktoren zusammen, so dass wir jeden einzelnen Auftrag für sich kalkulieren müssen. Dadurch führen wir auch keine Preislisten. Für eine genaue Kalkulation benötigen wir das Stickdessin, die Farben, die Größe, die Menge, die Angabe auf welchem Untergrund gestickt wird, die Platzierung etc. Angebote erstellen wir in der Regel innerhalb eines Tages.



2. Bekomme ich ein gesticktes Muster vor der Produktion?

Bei jedem programmierten Logo erhalten Sie innerhalb einer Woche ein gesticktes Vorabmuster auf einem Original-Textilbekleidungsstück lt. Ihrer Bestellung. Erst nach erfolgter Freigabe gehen dann auch die restlichen Teile in Produktion. Haben Sie z.B. noch Änderungen bezüglich der Stickfarbe oder auch kleine Änderungen am Muster, können diese noch berücksichtigt werden.



3. Können Sie mir an Hand von Stickereimustern Ihre Qualität zeigen?

Gerne. Wir können Ihnen auf Wunsch verschiedene Stickmuster übersenden, die Sie von unserer Stickqualität überzeugen werden. Besser noch, Sie besuchen uns in unserem Showroom (siehe weiter unten Wie kann ich die Qualität der Bekleidungsteile prüfen?)



4. Wie schnell können Sie Stickaufträge ausführen?

In der Regel liefern wir innerhalb von 2 Wochen nach Abklärung aller Auftragsdaten. Sollte der Kunde ein Ausfallmuster vor der Produktion wünschen, verlängert sich die Lieferzeit um ca. eine Woche (siehe vorstehende Frage). In der Vorweihnachtszeit verlängern sich unsere Lieferzeiten erfahrungsgemäß auf 3 – 4 Wochen.



5. Kommen Versandkosten auf mich zu?

Ab einem Warenwert von 500 € netto fallen keine Versandkosten an. Darunter erheben wir eine Pauschale von 8.-- € pro Bestellung.



6. Wieso muss ich Stickprogrammkosten bezahlen, wenn ich eine vektorisierte Datei abliefere?

Ein Stickprogramm besteht aus reinen Bewegungsdaten und nicht wie eine eps, jpg oder ähnliche Grafikdatei aus Druckdaten. Unser Programmierer erstellt ein spezielles Programm in einer Maschinensprache, in der die Reihenfolge der Blöcke, der zu bestickende Untergrund, usw. eingearbeitet werden. Dadurch verlaufen die Aussenlinien der Stickereieffekte komplett anders als bei einem gedruckten Motiv. Auch das „Verziehen“ des Stoffes muss mit einkalkuliert werden. Auch Details, Bilder, usw. müssen als Stickerei sowieso komplett anders wiedergegeben werden.



7. Fallen Programmkosten auch bei Folgeaufträgen an?

Nein, denn alle Programme werden von uns mehrfach archiviert und können immer wieder verwendet werden.



8. Welche Bekleidungsteile empfehlen Sie?

Wir arbeiten nur mit Markenherstellern zusammen, wie z.B. bei Hemden mit OLYMP, bei Polos mit HAKRO, bei Caps mit GOLDEN CAPS usw. Nur so ist gewährleistet, dass unsere Kunden neben einer TOP-Stickerei auch hochwertige Bekleidungsteile erhalten, die sich durch eine hervorragende Passform und eine lange Lebensdauer auszeichnen.



9. Was unterscheidet unsere Stickerei von denen unserer Wettbewerber?

Im Gegensatz zu vielen Wettbewerbern wird bei uns vom Anfang bis zum Ende des Produktionsablaufes jede erdenkliche qualitätssteigernde Maßnahme eingesetzt. Es beginnt mit unserem Wissen aus inzwischen über 110 Jahren Stickereitradition in der Familie. Die Erfahrung spiegelt sich in unseren Stickprogrammen wieder, die von Profi-Programmierern mit jahrzehntelanger Berufspraxis erstellt werden. Es geht weiter mit speziellen Produktionsabläufen, z.B. mit Stickpositionsmarkierung durch Laser, mit besonders hochwertigen Vliessorten (die alle zur Fixierung aufgebügelt und nicht nur unterlegt werden), mit einer extra Kontrolle jedes einzelnen Motivs nach dem Besticken, mit dem Entfernen der durch den Stickrahmen entstandenen Stickränder mit speziellen Dampfdruck, usw. usw. Durch eine Vielzahl von Einzelmaßnahmen erreichen wir eine Top-Qualität, die von unseren Kunden immer wieder gelobt wird.



10. Wie kann ich die Qualität der Bekleidungsteile prüfen?

Wenn Sie in der Nähe von Dörzbach wohnen, so sind Sie herzlich eingeladen, uns zu besuchen. In unserem Showroom haben wir mehrere hundert Bekleidungsteile als Muster vorrätig. Hier können Sie die Stoffqualität, die Farben, den Schnitt usw. eingehend prüfen. Sollte die Entfernung zu unserem Betrieb zu groß sein, so bieten wir Ihnen den Versand von Musterteilen gegen Berechnung an. Im Auftragsfall können diese Teile dann mitverwendet werden, so dass keine zusätzlichen Kosten entstehen. Bitte vereinbaren Sie mit unseren Verkäufern hierzu einen Beratungstermin.



11. Was unterscheidet eine Stickerei und einem Flock?

Bei einem Flock werden Textilfasern durch einen Klebstoff auf dem Untergrund befestigt, während bei einer Stickerei das Logo durch einen Ober- und einen Unterfaden untrennbar mit dem jeweiligen Bekleidungsteil verbunden wird. Klebstoff kann sich im Laufe von vielen Wäschen einmal lösen, während eine Stickerei eigentlich nur durch eine starke manuelle Beschädigung vom Stoff entfernt werden könnte. Eine Beflockung nimmt man generell bei großen Flächen vor, wie z.B. Rückennummern. Eine Stickerei eignet sich speziell bei mehrfarbigen Mustern, bei denen es auf höchste Qualität, z.B. Genauigkeit, Glanz, Erhabenheit eines Dessins ankommt.



12. Druck oder Stick, was ist besser?

Wenn man diese Frage objektiv beantworten will, so gibt es keine eindeutige Antwort. Jede dieser Textilveredlungsarten hat ihre Vor- und Nachteile. Ein Druck eignet sich gut für große Flächen und je weniger Farben es sind, wird das Motiv umso billiger. Ein Druck ist aber beim Waschen bei weitem nicht so wiederstandsfähig wie eine Stickerei. Die Stickerei ist zweifellos die hochwertigste Textilveredlung, bei der bis zu 12 Farben (ohne größere Mehrkosten) verwendet werden können. Ein Stickmuster kann in hochglänzender Ausführung und bis hin zu plastisch ausgeprägten Partien (bis hin zum 3-D-Stick) ausgeführt werden. Auch die Positionierung der Motive (z.B. auf Hemdenkragen etc.) bereitet bei einer Stickerei keinerlei Probleme. Ein Stickmuster ist in der Regel aber auch etwas teuerer als ein Druck.



Noch nicht alle Fragen beantwortet? Dann schreiben Sie uns!

Kontakt